(0241) 8 60 32 gerwik.hoeflich@gmx.de

1992-2013 Philips Forschungslabor

2016-07-15 philips

Kaufmännischer Angestellter
Warenwirtschaft Sicherheitsbeauftragter

Philips Technologie GmbH Forschungslaboratorien, Aachen

Dienstantritt am 01.10.1992. Zunächst mußte das Chemielager „auf Vordermann“ gebracht werden, war es doch längere Zeit nur sporadisch und von Hilfskräften bewirtschaftet worden. Anfangs mit Lagerkarten in Karteikästen verwaltet, hielt Jahre später der Arbeitsplatz-PC Einzug. Die große Herausforderung war, einen Lagerstammdatensatz zu erstellen, um die Ein- und Ausgänge elektronisch verwalten zu können – damals noch unter DOS. Für mehrere Tausend Positionen, einschließlich Säure/Basen-Lager, Lösemittel-Lager und vielerlei Nebengelaß war einiges an Arbeit zu leisten.
Wegen des stetigen „kalten“ Stellenabbaus wurden nach und nach alle Lager im Haus zusammengeführt und Stammdaten erstellt. Bei der Migration der Daten von DOS nach SAP/R3 haben wir viele Einträge verloren oder verstümmelt vorgefunden, so daß alles überarbeitet werden mußte. In dem zentralen Lager gab es von Büromaterial, elektonischen Bauteilen, Chemikalien & Verbrauchsmaterial, Drucker- und Tonerkartuschen, Halbzeugen und Blechen aller Art bis hin zu exotischen Materialien wie Gold- und Platindraht alles, was „unsere“ Forscher für ihre Arbeit benötigten. Bleche, Metall, Schaumstoff wurden geschnitten, dazu kilometerweise ITEM-Profil. Die angekommenen Warenlieferungen und Mustersendungen habe ich im Haus verteilt, kannte jedes Labor und jeden Mitarbeiter.
Das war eine interessante, gute Zeit – über 20 Jahre.
Heute ist, nachdem das Gelände an der Weißhausstraße 2 lange brach lag, wieder Bewegung zu erkennen. Die angrenzende TH Aachen hat offenbar Platzbedarf – so ist die Forschung wenigstens nicht ganz verschwunden.